Klassik
Ludwigsburger Schlossfestspiele: Benedikt Kristjánsson (Tenor), Elina Albach (Cembalo, Orgel) & Philipp Lamprecht (Schlagwerk)

 

Freitag, 28.06.2024
20:00 Uhr


 

Johann Sebastian Bach: Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk in einer Bearbeitung der ausführenden Musiker:innen

Das szenische Potenzial der 1724 uraufgeführten Johannespassion von Johann Sebastian Bach inspiriert Dirigent:innen, Komponist:innen und Choreograf:innen weltweit zu intensiven und entrückenden Darbietungen. Auch die Bearbeitung von Elina Albach, Benedikt Kristjánsson und Philipp Lamprecht geht unter die Haut. Ihre Verdichtung auf eine Solo-Passion lädt nicht nur zu einer intensiven Reflexion des Leidensweges und seiner Vertonung ein, sondern macht diese auch zu einem interaktiven Singerlebnis.

Dirigiert und angeleitet von dem isländischen Tenor Benedikt Kristjánsson, darf das Publikum wie in alten Zeiten die Choräle mitsingen. Die restlichen Arien und Rezitative bestreitet der Sänger allein – klar, höhensicher und ohne Ermüdungserscheinungen über 80 Minuten hinweg. Die Bearbeitung für Tenor, Schlagwerk, Orgel und Cembalo erhielt 2019 den Preis "Opus Klassik" für das innovativste Konzert. 2024 feiern wir bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen 300 Jahre Aufführungspraxis dieser Karfreitagsmusik.

Weitere Infos und Karten unter: schlossfestspiele.de


« ZurückKlassik »